Startup_titel
raster
derwettbewerb

DER START-UP-WETTBEWERB

Du arbeitest schon länger an der Entwicklung einer Innovation, die Lebensmittelverluste reduziert? Dein Geschäftsmodell beschäftigt sich speziell mit einer sinnvollen Weiterverwertung von Nebenprodukten der Lebensmittelherstellung? Oder Du versuchst Lebensmittelreste aus der Lebensmittelerzeugung oder des Konsums zu verwerten?

Dann ist das Deine Chance! Bewirb Dich. Bis zum 17. November 2017 kann Du Dein Konzept einreichen. Mitmachen kann jeder, dessen Unternehmensgründung nicht vor 2016 stattfand. Die besten Ideen werden im Frühjahr 2018 prämiert.

In der Wertschöpfungskette fallen besonders im Rahmen der Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln Nebenprodukte an, wie auch auf der Stufe des Verbrauchers, die einer weiteren Wertschöpfung unterzogen werden können. Der Start-Up-Wettbewerb soll Menschen mit Ideen oder bereits fortgeschrittenen Geschäftsmodellen einen Anreiz bieten, sich mit Unterstützung der im Bündnis „Wir retten Lebensmittel!“ vertretenen Partner weiterzuentwickeln.

startup_wettbewerb_alone001
derablauf

VORAUSSETZUNGEN

Für die Teilnahme am Wettbewerb müssen folgende Punkte erfüllt sein
  • Gründung des Unternehmens darf nicht vor 2016 stattgefunden haben.
  • Das Konzept muss ein konkretes Produkt, eine Dienstleistung oder eine Prozessidee zur Rest- oder Nebenproduktverwertung hervorbringen.
  • Das Konzept lässt sich auch in Bayern umsetzen.

BEWERBUNGSKRITERIEN

Bei der Bewertung wird besonderer Wert auf folgende Fragen gelegt
  • Wodurch hebt sich die Idee ab?
  • Wie hoch ist die Originalität des Konzeptes?
  • Wie groß ist das Einsparungspotential für Lebensmittelverluste?

PREISDOTIERUNG & PREISVERLEIHUNG

Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2018 statt
  • 1. Platz: 5000€ Preisgeld plus Gründerpaket (z. B. Beratung, Work Space, Sichtbarkeit).
  • 2. & 3. Platz: Gründerpaket (z. B. Beratung, Work Space, Sichtbarkeit etc.).

JURY

Die Jury setzt sich zusammen aus namhaften Akteuren
  • Die Jury setzt sich zusammen aus teilnehmenden Partnern des Bündnisses „Wir retten Lebensmittel!“.
  • Die Jurymitglieder kommen aus den Bereichen Erzeugung, Verarbeitung, Lebensmittelhandel, Außer-Haus-Verpflegung und Verbraucherorganisationen.
buendis

Die Erzeugung von Lebensmitteln ist ein aufwendiger Prozess, der eine Vielzahl von Ressourcen in Anspruch nimmt. Allein in Bayern existiert ein Vermeidungspotential für Lebensmittelverluste von 1,3 Millionen Tonnen. Dieses Potential besteht über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, von der Erzeugung bis zum Konsum.

Um die Verschwendung von Lebensmitteln zu bekämpfen, hat Ernährungsminister Helmut Brunner im Oktober 2016 das Bündnis „Wir retten Lebensmittel!“ ins Leben gerufen. Das bayerische Bündnis hat das erklärte Ziel, gemeinsam mit verschiedenen Akteuren entlang der Wertschöpfungskette Strategien und Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, die zur Reduzierung von Lebensmittelverlusten beitragen. Eine der 17 Maßnahmen ist der Start-Up-Wettbewerb, wodurch den Preisträgern eine gemeinsame Weiterentwicklung ihrer Idee durch die Unterstützung ausgewählter Bündnispartner ermöglicht werden soll.